Münzpatenschaft

Mit einer Münzpatenschaft beteiligen Sie sich an der Dokumentation einer Münze, Medaille oder eines sonstigen Objekts aus der numismatischen Sammlung des Herzog Anton Ulrich-Museums im Virtuellen Münzkabinett. Sie können eine beliebige Zahl von Münzpatenschaften von je 25 € pro Objekt übernehmen. Wenn Sie Ihre Münzpatenschaft dabei auf bestimmte Objekte oder Gruppen angewendet wissen wollen, sprechen Sie mit uns.

Für schon im interaktiven Katalog publizierte Bestände können leider keine Patenschaften mehr vergeben werden. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Bis zu einem Betrag von 200 Euro reicht hierfür die Vorlage des Überweisungsbelegs beim Finanzamt aus. Bei höheren Beträgen veranlasst das Münzkabinett auf Wunsch gern eine entsprechende Spendenbescheinigung.

Auf Wunsch wird Ihr Name unter dem entsprechenden Objekt als Münzpate genannt.

Spende

Der Betrag dient zur digitalen Fotografie und zur wissenschaftlichen Dokumentation der Objekte. Das digitale Foto wird in Farbe und hoher Qualität ausgeführt, um eine optimale Bildschirmansicht zu gewährleisten. Die wissenschaftliche Dokumentation erfolgt durch Mitarbeiter des Münzkabinetts.

An diesen Arbeiten werden aber nach Möglichkeit wissenschaftliche Hilfskräfte beteiligt. Damit dient Ihre Münzpatenschaft auch der Förderung des numismatischen Nachwuchses.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir beraten Sie gern:

Münzkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums
3landesmuseen.de

Prof. Dr. Johannes Wienand

muenzkabinett@3landesmuseen.de

 

Tel.: +49 (0) 531 / 1225-2464 muenzkabinett@3landesmuseen.de